3–––times
Übers Kind-Sein und Erwachsen-Werden

Ein internationales Theaterprojekt von Diana Rojas (CH), Melika Ramic (AT) und Tammy Reichling (LU) in Koproduktion mit dem Theater Stadelhofen Zürich, dem internationales Theaterfestival Schäxpir in Linz und Neimënster, Luxemburg

Blicke in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Kindsein, Erwachsenwerden, Erwachsensein, Altwerden. Ein Prozess, mit dem sich jeder Mensch auseinandersetzt – auseinandersetzen muss! Viele Fragen schweben im Raum: Warum können wir die Zeit nicht anhalten? Was ist aus unseren Träumen geworden, die wir uns ausgemalt hatten? Was waren unsere wichtigsten Momente? Was wird kommen? Was würde das Kind, das wir einmal waren, zu unserem Leben heute, als erwachsene Person, sagen?


Drei junge Künstlerinnen aus drei Ländern, Österreich, der Schweiz und Luxemburg, haben sich im Rahmen der NEXT GENERATION beim SCHÄXPIR Festival 2013 kennengelernt. Aus diesem Treffen entstand in Zusammenarbeit 3---times. Drei Paare, je ein Kind und einE PerformerIn, präsentieren Duette, die Kindheit und Vergänglichkeit thematisieren.

Regie/Stückentwicklung:Diana Rojas-Feile (CH), Melika Ramic (AT), Tammy Reichling (LU)
Musik:Victor Moser (CH), Nele Van den Broeck (AT), Emre Sevindik (LU)
Mit:Lukas Kubik und Vida Špendov (CH), Marieke Breyne und Laura Biz (AT), Jean Bermes und Noah Kugener (LU)
Beratung:Ela Baumann (LU), Theresa Hunger (AU)
Kostüme:Sabina Winkler (CH)
Technik:Michael Mürr (CH)

Neue Spieldaten in Zürich Luxemburg ab 28. April 2016

Spieldaten im April 2016:hier

Ein grosses Dankeschön an:

Stadt Zürich Kultur Förderung, Fachstelle Kultur Kanton Zürich, Ernst Göhner Stiftung, MIGROS-KULTURPROZENT , Gemeinnützige Gesellschaft des Kantons Zürich, Hamasil Stiftung, Georges und Jenny Bloch – Stiftung, Gamil-Stiftung, Ministere de la Culture de Luxemburg, Fondation Indepéndance Luxemburg, Fonds Culturel National Luxemburg, Wien Kultur, Schulhaus Sihlweid Zürich.